+
Sänger Haddaway musste sich vor dem Miesbacher Amtsgericht verantworten.

Haddaway zu Geldstrafe verurteilt

Miesbach - Sänger Haddaway ("What is love") feierte ein Comeback vor Gericht: Diesmal musste er sich wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten. Der Sänger nahm die Sache recht locker.

Seine gute Laune hatte er auch nach der Urteilsverkündung nicht verloren. Mit breitem Grinsen verteilte Nestor Haddaway Autogramme im Miesbacher Amtsgericht. Zuvor hatte Richter Walter Leitner den Popstar wegen fahrlässigen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu 90 Tagessätzen à 40 Euro verurteilt.

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Im vergangenen Jahr war der Popstar laut Anklage bei einer Verkehrskontrolle auf der A8 nahe Irschenberg ohne gültigen Führerschein erwischt worden. „Er war mit einer ausländischen Fahrerlaubnis unterwegs, die hier nicht gültig ist. Das hat er nicht gewusst, hätte es aber wissen können, wenn er sich informiert hätte“, erklärt Leitner. Bereits viermal saß der 44-jährige Sänger zuvor wegen ähnlicher Delikte auf der Anklagebank.

Der Richter verzichtete übrigens auf eine Autogrammkarte. „Um Gottes Willen, bis heute wusste ich doch gar nicht, wer das ist.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare