Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an

Chaos bei der S-Bahn: Einige Linien fahren die Stammstrecke nicht an
+
Bei Spliss hilft nur eins: regelmäßig Haare schneiden. Foto: Andreas Lander

Haare bei Spliss alle acht Wochen schneiden

Worms (dpa/tmn) - Trockene und fisselige Haarspitzen sind ein Graus. Wer sie loswerden will, muss den Spliss abschneiden. Frauen, die ihre Haare wachsen lassen wollen, fürchten sich oft vor diesem Schritt. Doch das müssen sie gar nicht.

Besonders längere Haare leiden unter Spliss. Dabei teilt sich die Spitze in zwei Teile auf. Ist das der Fall, wird das Haar am besten alle acht Wochen abgeschnitten, rät Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Der Friseurmeister empfiehlt, immer rund einen halben Zentimeter abzunehmen. Wer seine Haare wachsen lassen will, muss sich nicht sorgen: Die Haare wachsen durchschnittlich 0,5 bis 1,5 Zentimeter im Monat.

Kopfhaar wächst schneller als andere Körperhaare, erklärt die Deutsche Haut- und Allergiehilfe. Jedes Haar hat eine Wachstumsphase von zwei bis sechs Jahren. Nach einer ein- bis zweiwöchigen Übergangsphase legt es eine Pause von zwei bis vier Monaten ein. Dann fällt das Haar aus und macht einem neuen Platz. Der Mensch verliert so normalerweise 60 bis 100 Haare am Tag. Ein Haar kann in der Regel 80 Zentimeter lang werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Er hat 80 000 Kilometer in fünf Jahren zurückgelegt - auf dem Fahhrad. Jetzt ist der Argentinier Matyas Amaya in Moskau angekomen.
Argentinier radelt zur WM nach Moskau
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy.
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.