Haarwuchsmittel sind tabu im belgischen Club der Kahlköpfigen

- Perücken und Haarwuchsmittel sind ihnen ein Graus. Die Mitglieder der "Nationalen Bruderschaft der Kahlköpfigen von Belgien" haben nur ein Ideal: Die spiegelblanke Naturglatze. "Bei uns ist jeder willkommen, der auf seine Kahlheit stolz ist", betonten die 30 Glatzenträger bei ihrem Vereinstreffen in Linkebeek bei Brüssel.

<P>Brüssel - Wer dem schillernden Zirkel beitreten möchte, muss eine Billardkugel streicheln und dabei folgenden Eid ablegen: "Ich schwöre, nie etwas an der Frisur zu ändern, die Mutter Natur mir geschenkt hat."</P><P><BR>"Wer beim Gebrauch von Haarwuchsmittel erwischt wird oder an eine Haartransplantation denkt, fliegt raus", sagte der Brüsseler Bäcker Alain Petit der Zeitung "Het Laatste Nieuws" vom Montag. Das Blatt beobachtete eine ganze Reihe seltsamer Rituale beim Treffen der Bruderschaft am Wochenende. Alle Mitglieder tragen einen großen hölzernen Kamm um den Hals. Und sie begrüßen einander mit einem Kuss auf die kahle Platte - "auch wenn wir uns zufällig treffen", betonte der 38-jährige Petit. "So stand jüngst der Vorsitzende plötzlich in meiner Bäckerei. Vor den Augen einiger Kunden haben wir uns auf den Kopf geküsst. Da haben meine Kunden schon komisch geguckt!"</P><P><BR>Als Selbsthilfegruppe versteht sich der 1966 gegründete Verein keineswegs. Bei den monatlichen Versammlungen werden beim Essen und Trinken jede Menge Glatzkopf-Witze erzählt. Und wenn die kahlen Brüder im Restaurant ein Haar in der Suppe finden, dann lassen sie den Koch lautstark wissen, dass er keiner der Ihrigen sein kann. Er dürfte es auch erst werden, wenn das gesamte Haupthaar ausgefallen ist. Denn die Glatze muss schon natürlich sein, sagte Petit der Zeitung: "Rasieren gilt nicht." </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus

Kommentare