+
US-Schauspieler Emile Hirsch 2013 in Berlin. Foto: Jörg Carstensen

Haftstrafe für Emile Hirsch wegen Körperverletzung

Park City (dpa) - US-Schauspieler Emile Hirsch (30, "Into The Wild") muss nach US-Medienberichten wegen Körperverletzung ins Gefängnis.

Vor Gericht in Park City im US-Staat Utah erhielt der Schauspieler am Montag eine Strafe von 15 Tagen Haft, wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtete. Zudem muss er sich nach Anordnung der Richterin an Bewährungsauflagen halten und gemeinnützige Dienste ableisten. Hirsch hatte auf schuldig plädiert. Im Gegenzug für sein Schuldbekenntnis blieb ihm eine längere Haftstrafe von bis zu fünf Jahren erspart.

Dem Schauspieler wurde vorgeworfen, eine Frau in den Würgegriff genommen zu haben. Der nächtliche Vorfall spielte sich Ende Januar in einem Club in Park City während des Sundance Film Festivals ab. Die Frau ist Mitarbeiterin eines Filmstudios. Hirsch gab nach seiner Festnahme an, mehrere Gläser Alkohol getrunken zu haben. Im Frühjahr unterzog er sich einer Suchtbehandlung.

Deadline.com

Gericht in Park City

ABC-TV

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare