+
Larry Hagman hatte seinen größten Erfolg als Dallas-Fiesling J.R. Ewing.

Hagman hält Bush für eine nationale Schande

München - TV-Texaner Larry Hagman, alias J.R. Ewing in der US-Serie “Dallas“, ist kein Fan des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush. Er hat eine kuriose Erklärung, warum Bush gewählt wurde.

“Bush war eine Schande für das Land“, sagte der 80-Jährige dem Magazin “GQ“ laut Vorabbericht. Von der derzeitigen Politikerriege in Washington ist der Schauspieler aber auch nicht überzeugt. “Sie negieren alles, was wir an Fortschritt und Wissen haben“, kritisierte der dem Bericht zufolge politisch links-alternativ ausgerichtete Hagman. Zum Grund, warum derartige Volksvertreter gewählt werden, sagte er: “Vielleicht aus demselben Grund, weshalb alle J.R. lieben: Wir haben einen seltsamen Hang zu Arschlöchern.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Schlechte Nachrichten für die, die Karten für eines der letzten drei Konzerte gehabt hätten: Marius Müller-Westernhagen muss krankheitsbedingt seine Tour abbrechen.
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar: Nun will der US-Schauspieler John Stamos seine Freundin Caitlin McHugh heiraten.
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Nach den Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe, ermittelt nun auch die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein.
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände

Kommentare