+
Larry Hagman hatte seinen größten Erfolg als Dallas-Fiesling J.R. Ewing.

Hagman hält Bush für eine nationale Schande

München - TV-Texaner Larry Hagman, alias J.R. Ewing in der US-Serie “Dallas“, ist kein Fan des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush. Er hat eine kuriose Erklärung, warum Bush gewählt wurde.

“Bush war eine Schande für das Land“, sagte der 80-Jährige dem Magazin “GQ“ laut Vorabbericht. Von der derzeitigen Politikerriege in Washington ist der Schauspieler aber auch nicht überzeugt. “Sie negieren alles, was wir an Fortschritt und Wissen haben“, kritisierte der dem Bericht zufolge politisch links-alternativ ausgerichtete Hagman. Zum Grund, warum derartige Volksvertreter gewählt werden, sagte er: “Vielleicht aus demselben Grund, weshalb alle J.R. lieben: Wir haben einen seltsamen Hang zu Arschlöchern.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Rio de Janeiro - Nur wenige Stunden nachdem die verkohlte Leiche von Sängerin Loalwa Braz Vieira (“Lambada“) aufgefunden wurde, gab es erste Festnahmen. Es soll ein …
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby

Kommentare