+
Halle Berry in ihrem legendären Bikini

Legendäre Konkurrentin geschlagen

Halle Berry zum heißesten Bond-Girl gewählt

München - Heiß, heißer, Halle: Für die deutschen Leser des "Playboy" ist Halle Berry die schärfste Waffe, die je an James Bonds Seite war. Sie schlug damit eine legendäre Konkurrentin.

In einer Abstimmung wählten rund 2.400 Menschen die heute 46-Jährige zum heißesten Bond-Girl aller Zeiten, wie das Magazin am Dienstag in München mitteilte. Berry spielte im Film „Stirb an einem anderen Tag“ an der Seite von Pierce Brosnan. Legendär ist jene Szene, in der Berry im knappen Bikini dem Meer entsteigt.

Platz Zwei in der Rangliste der heißesten Bond-Girls belegte Ursula Andress in „007 jagt Dr. No“ von 1962. Sophie Marceau belegte Platz Drei. Sie mimte 1999 das Bond-Girl in „Die Welt ist nicht genug“ und stand wie Berry an der Seite von Bond-Darsteller Brosnan.

dapd

James-Bond-Andenken unterm Hammer

James-Bond-Andenken unterm Hammer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 
Der Fußballstar vom FC Arsenal präsentiert nun ganz offiziell seine neue Liebe auf Instagram.
Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 
Ed Sheeran diente früher als Zielscheibe
Im Ausweichen vor Flaschenwürfen war ich immer gut. Sagt Ed Sheeran über seine Anfänge.
Ed Sheeran diente früher als Zielscheibe
Zehnjährige wird das "Supertalent 2017"
Das Finale der Castingshow "Das Supertalent" auf RTL im XL-Format sahen 3,36 Millionen Zuschauer. Gewonnen hat die zehnjährige "Hundeflüsterin" Alexa Lauenburger.
Zehnjährige wird das "Supertalent 2017"
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans

Kommentare