+
Halle Berry in ihrem legendären Bikini

Legendäre Konkurrentin geschlagen

Halle Berry zum heißesten Bond-Girl gewählt

München - Heiß, heißer, Halle: Für die deutschen Leser des "Playboy" ist Halle Berry die schärfste Waffe, die je an James Bonds Seite war. Sie schlug damit eine legendäre Konkurrentin.

In einer Abstimmung wählten rund 2.400 Menschen die heute 46-Jährige zum heißesten Bond-Girl aller Zeiten, wie das Magazin am Dienstag in München mitteilte. Berry spielte im Film „Stirb an einem anderen Tag“ an der Seite von Pierce Brosnan. Legendär ist jene Szene, in der Berry im knappen Bikini dem Meer entsteigt.

Platz Zwei in der Rangliste der heißesten Bond-Girls belegte Ursula Andress in „007 jagt Dr. No“ von 1962. Sophie Marceau belegte Platz Drei. Sie mimte 1999 das Bond-Girl in „Die Welt ist nicht genug“ und stand wie Berry an der Seite von Bond-Darsteller Brosnan.

dapd

James-Bond-Andenken unterm Hammer

James-Bond-Andenken unterm Hammer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare