+
Die Schauspielerin Halle Berry

Halle Berry: Schwarze Witwen am Pool

Hollywood - Eine Begegnung der anderen Art hatte Halle Berry (46) in ihrem eigenen Haus. Weshalb die Schauspielerin die Flucht ergriff.

Das war einen Horror-Nachricht für Halle Berry: Einer ihrer Gärtner entdeckte Schwarze Witwen in ihrem Garten. Wie die britischen Tageszeitung "Daily Star" schreibt, rastete die Oscar-Preisträgerin aus, als die erfuhr, dass die Spinnen genau unter einem Stuhl im Pool-Bereich lebten, auf dem sie regelmäßig gesessen hatte.

Die Schauspielerin beschloss, aus ihrem Haus zu fliehen, bis die Spinnen beseitigt werden. "Da waren Hunderte unter diesem Gartenstuhl", zitiert das Blatt die 46-Jährige. "Wir haben entdeckt, dass sich dort eine ganze Stadt , eine Kolonie von Schwarzen Witwen gebildet hatte."

Sie sei daraufhin einfach abgehauen, so Berry. Und habe es den Gärtnern überlassen, sich um die Beseitigung der Spinnen zu kümmern.  

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare