+
Tom Hanks: „Eisenhüttenstadt erinnert mich an Disneyland.“

Tom Hanks gefällt Eisenhüttenstadt

München - Die einstige sozialistische Musterkommune Eisenhüttenstadt in Brandenburg erinnert Oscar-Preisträger Tom Hanks (56) an Disneyland. Warum beschreibt der Schauspieler ganz genau:

 „Jedes Detail dort ist extrem gut überlegt“, sagte der Schauspieler dem Magazin „Neon“. Vor fast einem Jahr - am Rande der Dreharbeiten zu „Cloud Atlas“ in Potsdam-Babelsberg - hatte Hanks Eisenhüttenstadt als Tourist besucht. Mit Mütze und großer Brille nahm er fast unerkannt an einer Stadtführung teil - und schwärmte danach im Fernsehtalk von David Letterman von „Iron Hut City“. DDR-Nostalgie liegt Hanks aber fern: „Kommunismus ist eine schöne Fantasie, die der menschlichen Natur aber widerspricht. Am Ende will nicht jeder im gleichen Haus wohnen und die gleichen Klamotten tragen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Für Bauer von Rosenmontagswagen herrschen gerade goldene Zeiten. Trump, Brexit, Erdogan - es gibt so vieles, was man mit einem bissigen Kommentar bedenken könnte. In …
Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Wien - Richard Lugner (84) öffnet dieses Jahr auch für Ex-Dschungelcamper die Türen zum Wiener Opernball. Das hätte er sich lieber zweimal überlegen sollen...
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Köln - Ernst Huberty, der Mann mit dem silbernen Klappscheitel, kommentierte Fußballspiele, ohne dabei laut zu werden. Immer blieb er freundlich korrekt - auch nach …
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"
Ingelheim - Er macht sich Sorgen um unsere Demokratie. Der Schauspieler und überzeugte Kosmopolit Mario Adorf warnt vor Rattenfängern.
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"

Kommentare