+
Die Schauspielerin Hannelore Hoger.

Das will Hannelore Hoger auf keinen Fall sein

Hamburg - Es gibt eine Sache, die Hannelore Hoger auf keinen Fall sein will. Allerdings könnte TV-Kommissarin Bella Block die Aufgabe für sie übernehmen.

Schauspielerin Hannelore Hoger will kein Vorbild sein. „Die Vorstellung finde ich grauenvoll“, sagte die Hamburgerin der Zeitschrift „Meins“. Wenn man ihre TV-Kommissarin Bella Block als Vorbild empfinde, sei das okay; privat sei sie es aber nicht - „und möchte keines sein“.

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Mit ihrem Alter habe sie keine Probleme, betonte Hoger, zu deren Geburtsjahr es unterschiedliche Angaben - von 1941 bis 1943 - gibt. Das Lernen von Texten falle ihr zwar schwerer, weil sie schon eine „etwas angegraute Dame“ sei.

20 Jahre alt wolle sie allerdings nicht noch mal sein. „Auch nicht 30. Ab 45 wird es doch erst richtig interessant.“ Dann habe man seine Erfahrungen und könne der Zukunft locker entgegensehen. „Ich weiß, was ich will und was ich nicht mehr will. Ich bin unabhängiger als früher. Heute ist es mir egal, ob mich jemand mag oder nicht.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare