Ungewöhnliche Sammelleidenschaft

Das kuriose Hobby von Hanns Zischler

Berlin -  Die Leute gehen in ihrer Freizeit den verschiedensten Beschäftigungen nach. Doch Schauspieler Hanns Zischler hat ein besonders kurios anmutendes Hobby.

Schauspieler Hanns Zischler sammelt Einwickelpapiere von Orangen. Es sei begeistert von den "ästhetischen Reizen" der Papiere, sagte der 67-Jährige in einem am Freitag vorab veröffentlichten Interview mit dem Hessischen Rundfunk. "Das Eigentümliche ist die unfassbare Bandbreite von Abbildungen, Typographien und Farben."

Das seltene Hobby ist für den Schauspieler fast schon eine meditative Beschäftigung: "Man verliert sich, man vertrödelt Zeit damit. Es ist ganz wichtig, dass man sich mit Muße diesen Dingen überlässt." Ganz alleine ist der Schauspieler mit seiner Leidenschaft auch nicht. "Es gibt zumindest eine kleine Gemeinde von sehr intensiven Sammlern, die gerne tauschen", sagte Zischler in dem Interview, das am Sonntag gesendet werden soll.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare