+
Hape Kerkeling im Jahr 1991 bei seinem Auftritt als Königin Beatrix.

Kerkeling: „Alles Gute Majestät, bedankt!“

Berlin - Entertainer Hape Kerkeling hat Verständnis für den Thronverzicht von Königin Beatrix. Dass sie nach den vielen Schicksalsschlägen in den wohlverdienten Ruhestand gehe, sei nachzuvollziehen, sagte er.

Der Rücktritt von Königin Beatrix sei für jeden nachzuvollziehen, teilte der 48-Jährige Entertainer am Montag in Berlin mit. „Alles Gute Majestät, bedankt! Lang leve de Koning“. Kerkeling ist sich sicher: „Willem und Maxima werden das fantastisch machen“, sagte er mit Blick auf Thronfolger Willem-Alexander und dessen Frau.

Beatrix hatte zuvor ihren Thronverzicht für April angekündigt. Ein Schicksalsschlag der Königin war ein schwerer Unfall ihres zweitältesten Sohnes, Prinz Johan Friso, der nach einem Lawinenunglück im Februar 2012 ins Koma fiel.

Kerkeling hatte sich 1991 als Königin Beatrix verkleidet und versucht, sich bei einem Staatsempfang auf Schloss Bellevue einzuschleichen, wo er mit dem Bundespräsidenten ein „lecker Mittagessen“ einnehmen wollte. Dieser Auftritt hat Kultstatus erreicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare