+
Harald Schmidt startet demnächst auf Sat.1 mit einer neuen Late-Night-Show.

Harald Schmidt: "Was kann ich dafür, dass ich so gut bin?"

Berlin - Harald Schmidt ist der größte Late-Night-Moderator Deutschlands. Demnächst ist er wieder in einer Show zu sehen. Wieso er glaubt, dass diese Branche mit seinem Rücktritt enden wird:

Im Late-Night-Gewerbe im deutschen Fernsehen kann es nur einen geben: Harald Schmidt. “Late-Night wird in Deutschland mit mir zu Ende gehen“, sagte der 54-jährige Komiker und Moderator der Hamburger Illustrierten “Stern“. “Was kann ich dafür, dass ich so gut bin?“ Er schaue sich den Markt in seiner Branche an und frage sich: “Wer ist da? Ich schaue nach links. Ich schaue nach rechts. Nach oben zu schauen ist sowieso sinnlos. Ich sehe niemanden!“

Schmidt beginnt am 13. September nach einigen Jahren ARD-Aufenthalt mit zwei Late-Night-Auftritten pro Woche wieder bei Sat.1. “Die Restlaufzeit wird komplett in die Late Night investiert“, sagte er weiter. “Ich trete konsequent in Wettlauf mit meinen Herzkranzgefäßen.“ Die soziologische Entwicklung arbeite für ihn: “Alles bricht demnächst zusammen, da bin ich bei Sat.1 genau richtig.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Zur Benefiz-Fashion-Dinner im Kempinski-Hotel Vier Jahreszeiten kommt alles, was Rang und Namen hat. Für einige der Prominenten lohnt sich der Abend auch finanziell.
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya

Kommentare