Was Harald Schmidt in seiner Sendung über den neuen SAT.1-Chef sagte

- Hamburg - Nach der überraschenden Ablösung von SAT.1Geschäftsführer Martin Hoffmann nahm sich Harald Schmidt am Donnerstagabend in seiner Talkshow des Führungswechsels in seinem Sender an. Da witzelte er über den neuen Chef, den Schweizer Roger Schawinski, so, dass die "Frankfurter Rundschau" am Samstag schrieb, es habe "schon fast wie eine Bitte um Vertragsauflösung" geklungen.

<P>Ausschnitte aus dem Dialog Schmidts mit seinem Redaktionsleiter Manuel Andrack (zitiert nach "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom Samstag):</P><P>Schmidt: "Er tummelt sich so überall, ist mal hier, mal da. Wirklich? Geht das noch weiter? (liest:) So gründete er den landesweiten Fernsehsender Tele 24. Oh. Buchautor ist er auch. Einer der Titel: "TV-Monopoly. Die Insider-Story". Kennst Du Herrn Schawinski?"  </P><P>Andrack: "Nee. Du?"  </P><P>Schmidt: "Nein. Schon mal gehört?"  </P><P>Andrack: "Ja, also heute..."  </P><P>Schmidt: "Ja, heute zum ersten Mal. Ich eben auch nicht." ....  </P><P>Schmidt: (liest) "Die Ablösung von Martin Hoffmann kommt überraschend. Für mich auch! Ich bin mit ihm befreundet. Ich habe das gar nicht gewusst. Es hieß doch eigentlich: Das beste Ergebnis seit vier Jahren, oder?"  </P><P>Andrack: "Ja, Wahnsinn!" </P><P>Schmidt: ""Wunder von Lengede", "Bulle von Tölz", Anke Engelke, "Was guckst du?", "Niedrig & Kuhnt", "Lenßen & Partner", unglaublich! Für mich ist es so: Für mich es menschlich /n bisschen hart, aber als Mediennutte muss ich mich jetzt auf den neuen Chef einstellen. Ja, das ist so in dem Job. Wes Brot ich ess/, des Lied ich sing/. Jetzt kommt /n Neuer. (mit Schweizer Akzent:) Zeig mal Neues über ihn!" </P><P>Andrack: "Willst Du mal ein Foto sehen? Ich find keins." </P><P>Schmidt: "Was soll das denn heißen: Chef von SAT.1 und kein Foto zu finden! Ich glaube, dass der bald eine eigene Show macht: "Nur die Kasse zählt" oder so. (singt mit Schweizer Akzent:) Nur die Kasse zählt. Und wo lebt er jetzt, in Zürich? Er zieht aber wahrscheinlich nach Berlin als neuer Chef von SAT.1, oder? Oder fliegt er von Zürich vielleicht Mi oder Do ein? </P><P>Andrack: "Der Sender läuft ja. Er hat ja eigentlich nichts zu tun." </P><P>Schmidt: "Der Sender läuft ja. Die Projekte sind eingetütet, und man kann das ja heutzutage vom Handy aus machen."<BR></P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt.
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Geschenke stilvoll verpacken: Kordeln statt Kräuselband
Die einen lieben das Verpacken von Geschenken, die anderen meiden es. Die Kanten sitzen nicht, das Band verrutscht - und selbst wenn alles passt, irgendwie wirkt das …
Geschenke stilvoll verpacken: Kordeln statt Kräuselband
Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn auf dem Arm
Late-Night-Talker Jimmy Kimmel (50) hat in seiner Show einen ganz besonderen Gast begrüßt: seinen Sohn Billy, der im Frühjahr mit einem Herzfehler zur Welt kam.
Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn auf dem Arm
Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn
Sein Schicksal bewegte viele Menschen: Nun hat Moderator Jimmy Kimmel seinen herzkranken Sohn mit in seine Sendung gebracht - auch um erneut an die Politik zu …
Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn

Kommentare