Harald Schmidts Rückkehr zur ARD perfekt

- Hamburg - Die Rückkehr von Harald Schmidt (47) zur ARD ist perfekt. Schmidt und die ARD schlossen am Freitag einen Vertrag, der bis Juli 2006 läuft.

<P>Danach wird der Entertainer nach seinem Ausscheiden bei Sat.1 und einer einjährigen "Kreativ-Pause" erstmals in einer Sondersendung am 23. Dezember um 21.45 Uhr im ARD-Fernsehen auftreten. </P><P>Am 19. Januar 2005 startet seine regelmäßige "ARD-Show" jeweils mittwochs und donnerstags nach den "Tagesthemen" um 23.00 Uhr. Die Sendung unter Federführung des WDR wird jeweils 30 Minuten lang sein und vor Publikum aufgezeichnet. Mit dabei sind Schmidts Partner Manuel Andrack und eine "ARD-Showband".</P><P>Wie die ARD in Hamburg weiter mitteilte, ist Schmidts Vertragspartner die ARD-Filmhandelstochter Degeto. Schmidt hat sich zu diesem Zweck nach dpa-Informationen mit seinem alten Weggefährten Fred Kogel zusammengeschlossen, der den Entertainer einst zu Sat.1 geholt hatte. Beide beabsichtigen demnach, eine gemeinsame Produktionsfirma zu gründen. Die Sat.1-Show hatte Schmidt mit seiner Firma Bonito TV hergestellt. Der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Jobst Plog erklärte, die Verpflichtung des Unterhaltungskünstlers sei "ein Kraftakt, den sich die ARD-Sender gemeinsam im Interesse ihrer Zuschauer leisten".</P><P>Die zusätzlichen Kosten sollen "durch Einsparungen vor allem bei Sportrechten" finanziert werden. Schmidt werde regelmäßig auch in den Hörfunkprogrammen der ARD-Sender auftreten: Er produziere wöchentlich ein kurzes "Best of" aus Höhepunkten seiner Sendungen. Über weitere Einzelheiten des Vertrages hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart. </P><P>Schmidt hatte Ende 2003 seine Late-Night-Engagement bei Sat.1 beendet. Kurz zuvor hatte sich die ProSiebenSat.1 Media AG von Sat.1-Geschäftsführer Martin Hoffmann, einem Förderer Schmidts, getrennt. Der Versuch des Senders, mit Anke Engelke eine Nachfolgerin aufzubauen, schlug fehl.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Oscar-Nominierungen 2017: Wer bekommt eine Chance auf die Trophäe?
Los Angeles - Am 26. Februar wird wieder der begehrte Filmpreis, der Oscar, vergeben. Am Dienstagnachmittag werden die Nominierungen bekannt gegeben. Ein deutscher Film …
Oscar-Nominierungen 2017: Wer bekommt eine Chance auf die Trophäe?
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt

Kommentare