Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Harald Schmidts Rückkehr zur ARD perfekt

- Hamburg - Die Rückkehr von Harald Schmidt (47) zur ARD ist perfekt. Schmidt und die ARD schlossen am Freitag einen Vertrag, der bis Juli 2006 läuft.

<P>Danach wird der Entertainer nach seinem Ausscheiden bei Sat.1 und einer einjährigen "Kreativ-Pause" erstmals in einer Sondersendung am 23. Dezember um 21.45 Uhr im ARD-Fernsehen auftreten. </P><P>Am 19. Januar 2005 startet seine regelmäßige "ARD-Show" jeweils mittwochs und donnerstags nach den "Tagesthemen" um 23.00 Uhr. Die Sendung unter Federführung des WDR wird jeweils 30 Minuten lang sein und vor Publikum aufgezeichnet. Mit dabei sind Schmidts Partner Manuel Andrack und eine "ARD-Showband".</P><P>Wie die ARD in Hamburg weiter mitteilte, ist Schmidts Vertragspartner die ARD-Filmhandelstochter Degeto. Schmidt hat sich zu diesem Zweck nach dpa-Informationen mit seinem alten Weggefährten Fred Kogel zusammengeschlossen, der den Entertainer einst zu Sat.1 geholt hatte. Beide beabsichtigen demnach, eine gemeinsame Produktionsfirma zu gründen. Die Sat.1-Show hatte Schmidt mit seiner Firma Bonito TV hergestellt. Der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Jobst Plog erklärte, die Verpflichtung des Unterhaltungskünstlers sei "ein Kraftakt, den sich die ARD-Sender gemeinsam im Interesse ihrer Zuschauer leisten".</P><P>Die zusätzlichen Kosten sollen "durch Einsparungen vor allem bei Sportrechten" finanziert werden. Schmidt werde regelmäßig auch in den Hörfunkprogrammen der ARD-Sender auftreten: Er produziere wöchentlich ein kurzes "Best of" aus Höhepunkten seiner Sendungen. Über weitere Einzelheiten des Vertrages hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart. </P><P>Schmidt hatte Ende 2003 seine Late-Night-Engagement bei Sat.1 beendet. Kurz zuvor hatte sich die ProSiebenSat.1 Media AG von Sat.1-Geschäftsführer Martin Hoffmann, einem Förderer Schmidts, getrennt. Der Versuch des Senders, mit Anke Engelke eine Nachfolgerin aufzubauen, schlug fehl.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare