+
Hardy Krüger jr. möchte die kleine Adoptivtocher Vinas (2) gar nicht mehr hergeben.

Hardy Krüger jr.: "Das ist mein Kind!"

München - Seine Fans lieben den sympatischen Schauspieler Hardy Krüger jr.. Er verzaubert vor allem seine weiblichen Fans. Das Herz des 41-jährigen gehört der kleinen Tochter.

Schauspieler Hardy Krüger jr. und seine Frau Katrin empfinden die Beziehung zu ihrer Adoptivtochter als magisch. “Wir konnten unser Glück überhaupt nicht fassen“, sagte Krüger der Illustrierten “Bunte“ über die Adoption seiner heute zweijährigen Tochter Vinas. “Das ist mein Kind“, habe sie gewusst, als sie Vinas 2007 in Thailand das erste Mal gesehen habe, sagte Krügers Frau Katrin. “Und ich habe Vinas schon in meinen Träumen gesehen. Ich wusste, wie sie riecht, wie sie sich anfühlt. Das war alles ganz magisch.“ Es sei egal, “ob sie unsere Gene in sich trägt oder nicht“, sagte die 32-Jährige über ihre Tochter, die sie und ihr Mann aus einem Waisenhaus holten. Etwa zwei Jahre nach dem ersten Treffen mit Vinas sei das endgültige Okay der Behörden zu der Adoption gekommen. “Im Geiste bist du seit Monaten hochschwanger und wartest nur darauf, dass sie dich endlich anrufen und du dein Kind holen kannst“, sagte Krügers Frau. Inzwischen spreche Vinas Tiroler Dialekt, weil sie von ihren Großeltern in Oberröstereich immer wieder etwas aufschnappe, berichtete Hardy Krüger jr.  

“So viel Freude und Glück“

 Neben seiner Adoptivtochter hat der 41-Jährige aus seiner ersten Ehe zwei Söhne im Alter von 15 und neun Jahren und kann sich gut weiteren Nachwuchs vorstellen. “Wir würden gern noch ein Kind adoptieren. Und vielleicht kriegen wir ja auch noch ein eigenes“, sagte der Schauspieler. “Ich bin sehr gern Papa, und Vinas hat so viel Freude und Glück in unser Leben gebracht, dass ich davon gar nicht genug bekommen kann.“

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry gibt zu: „Ich wollte raus aus der königlichen Familie“
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry gibt zu: „Ich wollte raus aus der königlichen Familie“
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare