+
Hardy Krüger will keine Autobiografie verfassen.

Stellung beziehen

Hardy Krüger: Junge müssen rechte Gewalt unmöglich machen

Baierbrunn - Der Schauspieler und Schriftsteller will keine Autobiografie veröffentlichen. Sein Buch „Was das Leben sich erlaubt. Mein Deutschland und ich“ sei vielmehr eine Art politisches Testament.

Der Schauspieler und Schriftsteller Hardy Krüger (89) will auch mit seinem Buch gegen Politikverdrossenheit ankämpfen und klar Stellung beziehen. „Gerade von der jungen Generation erwarte ich, dass sie sich gegen rechte Gewalt anstemmt und sie unmöglich macht“, sagte Krüger der Zeitschrift „Senioren Ratgeber“. Mit dem Ende 2016 erschienen Buch („Was das Leben sich erlaubt. 

Eine Autobiographie schließt Krüger aus

Mein Deutschland und ich“) habe er eine Art politisches Testament verfasst - eine Autobiografie will er dagegen auf keinen Fall veröffentlichen. „In einer Autobiografie muss man ja über Ehefrauen reden, die man fälschlicherweise geheiratet hat, und all diesen Klatsch und Tratsch“, sagte er dem Blatt. „Das mache ich nicht.“


dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare