+
Harrison Ford macht sich keine Illusionen.

Aber er ist froh darüber

Kaum noch Hauptrollen für Harrison Ford

Berlin - Hollywood-Star Harrison Ford (71) hat sich damit abgefunden, dass er in Filmen in Nebenrollen auftritt. Der Grund dafür liegt für ihn auf der Hand.

„Das Alter, ganz einfach! Für Schauspieler wie mich gibt es nicht mehr viele Hauptrollen. Aber so ist eben das "Geschäftsmodell"“, sagte Ford der „Welt am Sonntag“. Der Großteil der Filme werde für die gemacht, die ins Kino gehen: „Das ist nun mal die Jugend, und die will Darsteller ihres Alters auf der Leinwand sehen. Ich bin, ehrlich gesagt, ziemlich froh darüber.“

Ford ist ab kommenden Donnerstag im Science-Fiction-Film „Ender's Game - Das große Spiel“ zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare