+
Harrison Ford kann sich eine Rolle im neuen "Star Wars"-Film angeblich vorstellen.

Han Solo war "nicht so interessant"

Harrison Ford im neuen "Star Wars"-Film

Berlin - US-Schauspieler Harrison Ford kann sich angeblich einen Auftritt im nächsten „Star Wars“-Film vorstellen. Nach der Rolle des "Han Solo", wäre es Fords zweites Engagement in George Lucas Weltraumsaga.

 „Harrison ist offen für die Idee, den Film zu machen“, sagte eine Quelle der Internetausgabe der Zeitschrift „Entertainment Weekly“. Der mittlerweile 70-jährige Darsteller des Haudegens Han Solo begrüßt demnach die Idee, die Weltraumsaga nach dem Verkauf von Lucasfilm an Walt Disney fortzuführen.

Fans sollten sich jedoch auf ein trauriges Ende ihres Helden einstellen. Schon zum Abschluss der Originaltrilogie vor 30 Jahren hatte Ford für den Tod Han Solos plädiert. „Als Figur war er für mich nicht so interessant“, hatte der Schauspieler 2010 dem Sender ABC gesagt. Der neue „Star Wars“-Film soll 2015 in die Kinos kommen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare