+
Spielt Harrison Ford noch mal Indiana Jones?

Harrison Ford: Spielt er noch mal Indiana Jones?

Madrid - Die Fans des Abenteurers mit Hut, Peitsche und Lederjacke wird's freuen: Hollywoodstar Harrison Ford könnte sich vorstellen, noch einmal den Indiana Jones zu spielen.

“Ich glaube nicht, dass mich die Rolle physisch überfordern würde“, sagte der 68-Jährige am Donnerstag bei der Präsentation seines jüngsten Films “Morning Glory“ in Madrid. Es mache ihm nichts aus, dass seit der ersten Folge der Saga schon so viel Zeit vergangen sei.

Seit Dezember hatte es Gerüchte gegeben, dass Ford den berühmten Archäologen Indiana Jones in einer fünften Folge sterben lassen würde. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa hatte er das Anfang der Woche mit den Worten “eine komplette Erfindung“ zurückgewiesen. In “Morning Glory“, einer Komödie, spielt er einen bissigen TV-Nachrichtenmann, der eine klatschlastige TV-Morgensendung retten und dafür ins Unterhaltungsfach wechseln soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare