Harrison Ford zahlt 72 Millionen Euro für Scheidung

- London - Harrison Ford (61) kommt die Scheidung von seiner Frau Melissa Mathison (53) nach 20 Ehejahren teuer zu stehen. Insgesamt muss der "Indiana Jones"-Darsteller umgerechnet 72 Millionen Euro bezahlen, wie die britische Zeitung "Express" berichtete.

<P>Demnach gab Ford seiner zweiten Ehefrau allein 10 Millionen Euro in bar und für die gemeinsamen Kinder Malcolm (16) und Georgia (13) jeweils 290 000 Euro Unterhalt pro Jahr.</P><P>Ford und die Drehbuchautorin Mathison hatten sich in den 70er Jahren bei den Dreharbeiten zu dem Anti-Kriegs-Epos "Apocalypse Now" kennen gelernt und waren 20 Jahre verheiratet. Ford ist jetzt mit "Ally McBeal"-Schauspielerin Calista Flockhart (39) zusammen.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare