Harrisons Witwe will Gerichtsstreit um Beatles-Andenken beilegen

- Los Angeles - Die Witwe von Ex-Beatle George Harrison soll ihre Klage gegen ein Familienmitglied wegen gestohlenen Beatles- Andenken außergerichtlich beigelegt haben. Nach US-Medienberichten vom Montag lagen zunächst aber keine Einzelheiten über die vorläufige Einigung zwischen Olivia Harrison und ihrem früheren Schwager Carl Roles vor. Harrison hatte ihren Ex-Schwager im Januar vorigen Jahres in Los Angeles wegen Diebstahls persönlicher Gegenstände angezeigt.

<P>Roles soll bereits einen Tag nach dem Tod von George Harrison, der am 29. November 2001 an Lungenkrebs starb, gestohlene Beatles- Andenken zum Verkauf angeboten haben. Roles, der frühere Ehemann von Olivias Schwester Linda Arias, soll mindestens zehn Kisten mit Kleidungsstücken, Platten, Fotos und anderen persönlichen Andenken der Beatles besitzen.</P><P>Laut Klageschrift soll sich Roles der Gegenstände bemächtigt haben, als er Ende der 70er Jahre eines der Harrison-Häuser in Los Angeles verwaltete. Der Ex-Schwager erklärt, er habe die Kisten aus dem Haus gerettet und aufbewahrt, nachdem das Grundstück 1980 überflutet und durch einen Erdrutsch zerstört worden war.</P><P>Am 30. November 2001 soll Roles die Ware einem amerikanischen Sammler und Journalisten zum Verkauf angeboten haben, der daraufhin einen Freund Harrisons und die Bundespolizei alarmierte. Ein Fahnder, der sich als Sammler ausgab, konnte Roles wenig später bei einem Treffen überführen. Dabei soll er zugegeben haben, die Gegenstände entwendet zu haben. Einem Nachlassverwalter zufolge ist der Wert der Andenken noch nicht abzuschätzen, weil zu wenig über den Inhalt der Kisten bekannt ist.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare