1. Startseite
  2. Boulevard

Harry und Meghan in Den Haag: Kein Empfang beim Königspaar

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Prinz Harry wird in wenigen Tagen in Begleitung seiner Frau Meghan in den Niederlanden erwartet. Ein Treffen mit König Willem-Alexander und Königin Máxima soll es allerdings nicht geben.

Den Haag – Am kommenden Wochenende fällt in die Niederlanden der Startschuss für die Invictus Games. Bei dem Event dabei zu sein, ist für Prinz Harry (37) als Initiator der paralympischen Spiele eine echte Herzensangelegenheit. Auch Meghan Markle (40) wird in Den Haag erwartet. Eine besondere Ehre bleibt den Sussexes dort allerdings verwehrt.

Harry und Meghan in Den Haag: Kein Empfang beim Königspaar

Prinz Harrys Trip in die Niederlande sorgt schon für jede Menge Wirbel, bevor sein Flugzeug überhaupt in der Luft ist. Seit Wochen muss der Herzog von Sussex besonders aus Großbritannien heftige Kritik für die Reisepläne einstecken. An der Gedenkfeier Prinz Philip (99, † 2021) konnte – oder wollte – er nicht teilnehmen, keine vier Wochen später fliegt er nun aber zu den Invictus Games nach Den Haag. Wie es heißt, seien seine Sorgen um seine Sicherheit ohne Polizeischutz in England für sich und seine Familie zu groß, daher wolle er nicht nach London zurückkehren. Auf großes Verständnis stößt dieses Argument gerade in Palastkreisen nicht unbedingt. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Meghan Markle ihren Ehemann in die Niederlande begleiten wird. Die 40-Jährige war seit dem sogenannten „Megxit“ nicht mehr in Europa.

Wenn die Sussexes nach Den Haag reisen, wäre eigentlich ein Treffen mit Vertretern des dortigen Königshauses naheliegend. Aber weder König Willem-Alexander (54) noch Königin Máxima (50) werden Harry und Meghan in ihrer Heimat empfangen.

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan sitzen nebeneinander und stecken die Köpfe zusammen (Symbolbild).
Harry und Meghan werden gemeinsam an der Eröffnung der Invictus Games in Den Haag teilnehmen (Symbolbild). © Phil Noble/dpa

Harry und Meghan in Den Haag: Besuchen sie doch noch Queen Elizabeth?

Hintergrund der Sache ist allerdings nicht, dass Willem-Alexander und Máxima einfach keine Lust haben, sich mit den Besuchern aus den USA zu treffen. Da Meghans und Harrys Trip privater Natur ist, sieht es das Protokoll nicht vor, den beiden einen royalen Empfang zu bereiten. Eine Audienz wird es somit nicht geben, das bestätigte inzwischen auch ein Sprecher des niederländischen Palasts.

Britische Medien rätseln derweil eifrig darüber, ob Prinz Harry und seine Ehefrau nach den Invictus Games nicht möglicherweise doch noch einen Abstecher nach Großbritannien machen könnten. Immerhin feiert Queen Elizabeth am 21. April ihren 96. Geburtstag. Harry war zuletzt im vergangenen Sommer zur Enthüllung der Diana-Statue in London.

Auch interessant

Kommentare