„Harry Potter“-Autorin: Reisen inspiriert

London - Auf ihre Ideen kommen Künstler an den seltsamsten Orten. Schriftstellerin Joanne K. Rowling fiel die Geschichte von "Harry Potter" im Zug ein. Auch ihr neues Buch erfand sie beim Reisen.

„Ich war in einem Flugzeug und dachte: "Kommunalwahlen". Und ich wusste einfach, dass das funktionieren würde. Ich hatte diesen Adrenalinstoß", erinnerte sich die Bestseller-Autorin. "So ging es mir mit "Harry Potter" und auch mit meinem neuen Buch. Ich wusste, es würde etwas werden“, sagte die 47-Jährige in einem Interview mit dem „Guardian“ (Samstag). Die Story über den Zauberlehrling hatte sich Rowling in einem Zug ausgedacht.

In „Ein plötzlicher Todesfall“ (im Original „The Casual Vacancy“) geht es um eine kleine englische Stadt, in der ein Mitglied des Pfarrgemeinderats stirbt. Neue Wahlen werden angesetzt und hinter der idyllischen Fassade der Kleinstadt entbrennt ein ungeahnter Kampf. Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

„Ein plötzlicher Todesfall“ erscheint am 27. September.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare