Harry-Potter-Darsteller Radcliffe von Stalker bedroht - Eliteschutz

London - Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe wird nach Morddrohungen jetzt angeblich von ehemaligen britischen Elitesoldaten beschützt. Das berichtete die Boulevardzeitung "The Sun" am Mittwoch.

Filmbosse sollen den Sonderschutz für den 18-jährigen Mädchenschwarm besorgt haben, nachdem ein Stalker dem Jungstar mit dem Tod gedroht hatte. Radcliffe dreht derzeit südlich von London den neuesten Harry- Potter-Streifen. Auf dem Weg zwischen den einzelnen Drehorten soll der Schauspieler am Samstag aus Sicherheitsgründen dreimal das Auto gewechselt haben.

Nach Informationen der Zeitung soll auch Radcliffes langjähriger Fahrer ausgewechselt worden sein. Die vier Bodyguards sind demnach Ex-Soldaten der britischen Militär-Eliteeinheit SAS. "Es geht hier nicht darum, ein Auge auf Paparazzi zu werfen", sagte der nicht näher genannte Informant der Zeitung. Der Filmverleih wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

Bereits vor vier Jahren war Radcliffe laut "Sun" Opfer eines besonders aufdringlichen Fans geworden: Damals habe ihn eine Frau belästigt, die nur ein Handtuch mit einem Foto von Zauberlehrling Harry Potter und der Aufschrift "Nichts kommt zwischen mich und Harry Potter" trug.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin bringt Mädchen zur Welt
Freudige Botschaft aus Neuseeland: Premierministerin Jacinda Ardern hat eine Tochter bekommen.
Neuseelands Premierministerin bringt Mädchen zur Welt
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
So kreativ stellen Sänger Sasha und seine Frau den Fans ihren Nachwuchs vor
Der Sänger Sasha (46) hat kommende Vaterfreuden mit einer Ukulele angekündigt. Er und seine Frau haben den Fans mit einer kreativen Idee ihren baldigen Nachwuchs …
So kreativ stellen Sänger Sasha und seine Frau den Fans ihren Nachwuchs vor
Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer
Der Insolvenzverwalter von Tennisstar Boris Becker (50) kennt keine Gnade. 80 persönliche Gegenstände stehen Ende Juni nun zur Auktion in London. 
Boris Becker: Sein Bambi und Pokale kommen unter den Hammer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.