+
Die Harry-Potter-Stars Rupert Grint, Emma Watson und Daniel Radcliffe

Harry Potter: Fans schreiben achten Band

Berlin - Auch wenn jetzt der letzte Film in die Kinos kommt, die deutschen Fans von Harry Potter lassen ihren Helden weiterleben. Sie schreiben gemeinsam ein achtes Buch.

26 Kapitel sind fertig, wie Fanclub-Gründerin Saskia Preißner (25) erzählt. Besonders traurig ist sie nicht, dass mit “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil II“ die Kinoabenteuer des Magiers vorbei sind. “Es ist absolut in Ordnung“, sagte sie am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Ihr seien die Bücher wichtiger gewesen als die Filme.

Harry-Potter-Premiere New York

Harry-Potter-Premiere in New York

Ersatzlektüre finden die Potter-Fans in den Vampir-Romanen, hat die Expertin beobachtet. Sie selbst mag die Artemis-Fowl-Bücher von Eoin Colfer. Zur Geisterstunde in der Nacht zum Mittwoch wollten sich die Potter-Anhänger noch einmal in einem Berliner Kino treffen und den neuen Film feiern. Preißner hatte vor mehr als zehn Jahren zusammen mit ihrer Schwester den ersten großen deutschen Potter-Fanclub gegründet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare