+
Prinz Harry wird 25 Jahre alt und kann an das Erbe seiner Mutter Prinzessin Diana heran.

Harry wird 25 und kommt an Dianas Erbe

London - Prinz Harry wird 25 Jahre alt und kann damit an Teile des Erbes seiner Mutter Diana heran. Erst mit 30 Jahren können die beiden Söhne über die Gesamtsumme verfügen.

Prinz Harry ist ab der kommenden Woche ein gutes Stück reicher. Die Nummer drei der britischen Thronfolge kann zu seinem 25. Geburtstag am nächsten Dienstag (15. September) über einen Teil des millionenschweren Erbes seiner Mutter Prinzessin Diana verfügen, die vor zwölf Jahren bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen war. Diana hatte ihren beiden Söhnen William und Harry jeweils 6,5 Millionen Pfund (7,4 Millionen Euro) hinterlassen und verfügt, dass die Prinzen ab ihrem 25. Geburtstag zunächst auf die Kapitalgewinne aus dem Erbe zurückgreifen können.

An das gesamte Erbe kommen Harry und sein zwei Jahre älterer Bruder heran, wenn sie das 30. Lebensjahr vollendet haben. Ein Sprecher der Prinzen wollte sich nicht dazu äußern, ob Harry das Geld anrührt oder weiter auf der Bank liegen lässt. Seit dem Tod von Diana dürften mit dem angelegten Geld große Kapitalgewinne erwirtschaftet worden sein. Allerdings ist nicht bekannt, welchen Einfluss die Wirtschaftskrise auf die Gewinne hatte. Harry befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Hubschrauber- Piloten der Luftwaffe und bezieht als Soldat rund 30.000 Pfund (34 000 Euro).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare