+
Jeanne Balibar.

Berliner Volksbühne

Hauptdarstellerin stürzt bei Probe - Platzwunde

Berlin - Bei einer Probe zu Frank Castorfs Stück „Kaputt“ ist die Hauptdarstellerin Jeanne Balibar am Mittwoch an der Berliner Volksbühne gestürzt.

Sie erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie Fotografen berichteten. Der Unfall ereignete sich in den ersten Minuten der Probe in einem als Bühnenbild dienenden Container. Die Probe wurde danach abgebrochen. Frank Castorfs Bühnenversion des Antikriegsromans „Kaputt“ soll am Donnerstagabend uraufgeführt werden. Für Nachfragen - etwa, ob die Premiere nun ausfällt - war an der Bühne am Mittwochabend niemand zu erreichen.

Castorf bringt das Werk des Deutsch-Italieners Kurt Erich Suckert (1898-1957), der sich Curzio Malaparte nannte, unter dem Titel „Kaputt - Tour de force européene nach Malaparte“ auf die Bühne. Malapartes Roman entstand aus seinen Berichten von den Fronten des Zweiten Weltkrieges für die italienische Zeitung „Corriere della Serra“. „Jetzt, in den Tagen der erneuten Angst vor Unheil aus dem Osten, bringt Frank Castorf den Romanfund erstmalig auf die Bühne“, kündigt die Volksbühne die Uraufführung an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.