+
Stephen Hawking

Hawking: Frauen sind komplettes Rätsel

London - Er entwirft die kompliziertesten physikalischen Modelle - die meiste Zeit am Tag aber verbringt der Kosmologe Stephen Hawking mit der Lösung des Mysteriums Frau.

In einem Interview mit der Zeitschrift „New Scientist“ sagte er auf die Frage, worüber er jeden Tag am meisten nachdenke: „Frauen. Sie sind ein komplettes Rätsel.“ Der Brite, der an einer schweren Muskelschwäche leidet und nur noch mit Hilfe eines Sprachcomputers kommunizieren kann, wird an diesem Sonntag 70 Jahre alt. In dem Interview berichtet er über die größten Erfolge und Fehler seiner wissenschaftlichen Karriere.

Hawking („Eine kurze Geschichte der Zeit“) und seine erste Ehefrau Jane hatten sich 1991 getrennt, er ist in zweiter Ehe mit seiner früheren Krankenschwester verheiratet. Seine Ex-Frau hatte ein Buch über Hawking veröffentlicht, in dem sie ihn als Egoisten beschreibt, den sie habe daran erinnern müssen, dass er nicht Gott sei. Hawking hat drei erwachsene Kinder aus erster Ehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Ein Konzert des sanften britischen Barden Ed Sheeran spaltet Düsseldorf in Gegner und Befürworter. Es geht nicht um dessen Musik, sondern um das Gelände für seine 85.000 …
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
"I love you, Toni Kroos" - Promis feiern die Mannschaft
Welch eine Zitterpartie: Erst in der Nachspielzeit erlöste Toni Kroos die Fans der Nationalmannschaft. Da mussten anschließend viele Emotionen raus.
"I love you, Toni Kroos" - Promis feiern die Mannschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.