+
Das war's dann wohl mit den Paralympics, Heather Mills.

Streit um Skistiefel eskaliert

Heather Mills darf nicht zu den Paralympics

London - Heather Mills ist stocksauer: Die rosenkriegerprobte Ex-Frau von Ex-Beatle Paul McCartney kann ihre Hoffnungen auf eine Paralympics-Teilnahme wohl begraben.

Mills legte sich lautstark mit einer Offiziellen des Internationalen Paralympischen Committees (IPC) an, wie sie in einem Video auf Youtube einräumte. „Ich bin sehr laut geworden, ich war sehr genervt, muss ich zugeben“, sagte die seit 1993 nach einem Verkehrsunfall unterschenkelamputierte Mills.

Bei dem Streit ging es darum, ob der von Hills benutzt Skistiefel den Regeln entspricht. Sie werde sich den „lächerlichen Regeln“ des IPC nicht unterwerfen, soll Mills nach Medienberichten gesagt haben. Zuvor galt die 45-Jährige als eine Hoffnungsträgerin des britischen Ski-Teams für die Paralympics in Sotschi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare