+
Heather Mills erreichte auf der Piste Rekordgeschwindigkeiten. Foto: Johann Groder

Heather Mills fährt über 160 km/h auf Skiern

London (dpa) - Heather Mills, Ex-Frau von Ex-Beatle Paul McCartney, ist nach eigener Darstellung die schnellste Behinderte auf Skiern.

Auf einer für das Tempo-Rennen eigens präparierten Piste in Vars in den französischen Alpen erreichte die 47-Jährige, die mit einer Unterschenkelprothese fährt, die Geschwindigkeit von 103,6 Meilen pro Stunde (166 Kilometer pro Stunde), wie das britische "Hello!"-Magazin am Montag berichtete. 

Mills, die zeitweise am Millstätter See in Kärnten wohnt, ist eine begeisterte Skirennläuferin und will bei den Winter-Paralympics 2018 in Südkorea teilnehmen. "Ich bin dann 50 - aber aufhalten kann mich niemand", sagte sie dem Magazin. Das frühere Model verlor seinen linken Unterschenkel im Jahr 1993, als es von einem Polizei-Motorrad überfahren wurde. Von 2002 bis 2008 war Mills mit McCartney verheiratet, die Ehe endete mit einem erbitterten Rosenkrieg. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. Er hofft, dass er am Ende "ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend …
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. Das sei "unfassbar verletzend" gewesen, sie leide noch immer darunter.
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Sängerin und Schauspielerin Della Reese ist tot - Freundin schreibt Bewegendes
Im Alter von 86 Jahren ist die US-Schauspielerin und Jazzsängerin Della Reese gestorben. Lesen Sie die berührende Nachricht einer engen Freundin. 
Sängerin und Schauspielerin Della Reese ist tot - Freundin schreibt Bewegendes
Ist "No-Poo" wirklich gut fürs Haar?
Naturkosmetik war lange Zeit ein Nischenprodukt. Mittlerweile stapeln sich die Tuben und Tiegel in den Drogerien. Der neueste Naturtrend fordert allerdings den …
Ist "No-Poo" wirklich gut fürs Haar?

Kommentare