+
Model Heidi Klum kommt als Insekt mit gewaltigen Augen und noch größeren Flügeln zu ihrer Halloween-Party in New York. Foto: Dennis Van Tine/ABACAUSA.COM

Heidi Klum ängstigt als Insekt bei Halloween

New York (dpa) - Große Augen mögen als Schönheitsideal gelten, aber so groß? Als Insekt mit gewaltigen Augen und noch größeren Flügeln hat Heidi Klum zu Halloween in New York für Aufsehen gesorgt.

Die 41-Jährige erschien in einem hautengen Anzug, dessen Flügel eineinhalb mal so groß waren wie sie selbst. Das Gesicht war völlig überschminkt. Zwei riesige grüngelbe Augen guckten dabei unter zwei Fühlern hervor.

"Ich liebe Dich, New York, und alle Deine unglaublichen, kreativen Menschen. Ein lustiges und sicheres Halloween", schrieb sie bei Twitter. Es war das 15. Mal, dass Klum mit einer Verkleidung zum Geisterfest Schlagzeilen machte. Vorher war sie schon, meistens mit ihrem damaligen Mann Seal, Kleopatra, alte Frau, "Transformer", indische Göttin und Apfel samt Schlange.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.