+
Heidi Klum

Heidi Klum: Hotelgäste beschweren sich über ihre Brüste

Phoenix - Heidi Klum (38) hat eine echte Top-Figur, die eigentlich jedem gefallen müsste. Von wegen! In Arizona haben sich jetzt sogar Hotelgäste über sie beschwert.

Heidi Klum verzichtet beim Sonnenbad gerne auf ein Oberteil. "Ich mag es nicht, Tops zu tragen, weil ich Bräunungsstreifen hasse", sagte sie in der Late-Night-Show von Jay Leno.

Wie sie dem Talkmaster gegenüber offen erzählte, brachte ihr das jetzt Probleme ein. Passiert sei es an einem Pool in Phoenix, Arizona, wo sie sich oben ohne gesonnt hat. "Ich liege da und sonne mich, und dann kommt dieser Sicherheitstyp und sagt: 'Gute Frau, Sie müssen Ihr Oberteil anziehen, weil uns Beschwerden erreicht haben. Die Leute beschweren sich, dass Sie kein Oberteil anhaben.'"

Klum fand die Beschwerde lächerlich, erklärte sie. Talkmaster Jay Leno scherzte über die prüden Hotelgäste: "Wer sind die Idioten, die sich beschweren?"

Heidi Klum oben ohne gab es ohnehin nicht zum ersten Mal zu sehen: Das Topmodel posierte schon des öfteren sehr freizügig, etwa vor ein paar Jahren für die deutsche Modefirma rosner.

Sehen Sie selbst:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs
Schon als junger Mann war der Kleidungsstil des Entertainers außergewöhnlich - was nicht jedem gefiel. Türsteher in München hätten ihn deshalb manchmal nicht …
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.