+
Heidi Klum lässt sich ihre Tätowierung entfernen.

Letzte Erinnerung wird entfernt

Heidi Klum trennt sich von Seal-Tattoo

Los Angeles - Im Januar 2012 gaben Heidi Klum und Seal ihre Trennung bekannt. Das Model lebt bereits in einer neuen Beziehung. Jetzt soll auch die letzte Erinnerung an ihren Ex-Mann verschwinden.

Es sollte ein Liebesbeweis sein, der sie den Rest ihres Lebens begleitet. Als sich Heidi Klum 2008 den Namen ihres Ex-Mannes Seal (50) tätowieren ließ, waren die beiden noch glücklich verheiratet. Im Januar 2012 folgte jedoch die Trennung des Paares. In ihrem ehemaligen Bodyguard Martin Kristen (41) fand Heidi eine neue Liebe.

Jetzt soll auch der abstrakte Schriftzug am rechten Arm des Models verschwinden. Wie das amerikanische People Magazine berichtet, lässt sich die 40-Jährige das Tattoo jetzt entfernen. "Sie hat schon ein paar Behandlungen hinter sich", verriet ein Insider. Fotos zeigen, dass die Farbe schon deutlich blasser geworden ist. Von den vier Sternen, die auch ihren rechten Arm zieren, will sich die vierfache Mutter aber nicht trennen: Sie stehen für ihre Kinder.

Heidi Klum wird 40: Bilder aus ihrem Leben

Zum 40. von Heidi Klum: Bilder aus ihrem Leben

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Schlechte Nachrichten für die, die Karten für eines der letzten drei Konzerte gehabt hätten: Marius Müller-Westernhagen muss krankheitsbedingt seine Tour abbrechen.
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar: Nun will der US-Schauspieler John Stamos seine Freundin Caitlin McHugh heiraten.
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Nach den Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe, ermittelt nun auch die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein.
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände

Kommentare