+
Die Unterschrift von Beatles-Manager Brian Epstein macht das gute Stück besonders wertvoll.

Demo-Platte brachte den Durchbruch

"Heiliger Gral" der Beatles für 77.500 Pfund versteigert

London - Diese Platte schrieb Musikgeschichte, denn ohne sie wären die Beatles vielleicht nicht zu Rock-Legenden geworden. Jetzt kam der von Fans "Heiliger Gral" genannte Schatz unter den Hammer. 

In England ist eine Demo-Schallplatte versteigert worden, die den Produzenten George Martin dazu gebracht hat, mit den Beatles zusammenzuarbeiten. Die 78-RPM-Platte mit dem Song "Hello Little Girl" auf der einen und "Till There Was You" auf der anderen Seite wechselte am Dienstag in Warrington in Nordengland für 77.500 Pfund (98.000 Euro) den Besitzer, wie das Auktionshaus Omega Auctions mitteilte.

"Wir sind wirklich zufrieden", sagte ein Sprecher des Auktionshauses der Nachrichtenagentur AFP. Omega Auctions hatte vorab den erhofften Preis vorsichtig mit 10.000 Pfund angegeben.

Die Platte hatte den Weg für Martins Beitrag zu der sagenhaften Erfolgsgeschichte der "Fab Four" geebnet. Beatles-Manager Brian Epstein hatte die Scheibe im Plattenladen HMV in der Londoner Oxford Street pressen lassen. Um einen Plattenvertrag für die Beatles zu bekommen, ließ er sie Martin zukommen.

Die Begegnung zwischen Epstein und dem Musikproduzenten "führte trotz Martins anfänglicher Zurückhaltung zu dem Durchbruch", auf den die Beatles gewartet hätten, hatte das Auktionshaus in der Ankündigung der Versteigerung erklärt. Martin habe einen Plattenvertrag mit den Beatles unterschrieben - "und der Rest ist Geschichte".

Besonders einzigartig ist die Demo-Platte durch Epsteins Beschriftung. Ian Shirley, Chefredakteur des Branchenblattes Rare Record Price Guide, bezeichnete die Schallplatte gar als "Heiligen Gral", der Sammler in aller Welt fasziniere. Bislang war die Platte im Besitz von Les Maguire von der Band Gerry and the Pacemakers.

Die Beatles - ein Mythos

Die Beatles - ein Mythos

Vor zwei Wochen war Martin, der oft auch als "fünfter Beatle" bezeichnet wurde, im Alter von 90 Jahren gestorben.

Verrückt nach Beatles: Sammler auf der Plattenbörse

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor
Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung ihrer ehemaligen Band Oasis vorgeschlagen.
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.