+
Am Samstagabend feierte er noch mit seiner Frau auf der Wiesn. Wenige Stunden später geriet Heino Ferch in eine Schlägerei.

Nach Wiesn-Besuch

Ferch verprügelt! Manager: "Wir sind geschockt"

München - Direkt nach seinem Wiesn-Besuch muss es passiert sein: Nach tz-Berichten wurde Schauspieler Heino Ferch in der Nacht zum Sonntag verprügelt. Nun ermittelt die Polizei.

Der Schauspieler Heino Ferch (51) ist in einem Münchner Club verprügelt worden. Sein Manager Wolfgang Werner sprach am Montag von einem „tätlichen Angriff“. „Er wurde verletzt. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, aber wir alle sind sehr geschockt.“

Medien wie die tz hatten zuvor berichtet, Ferch sei nach einem Oktoberfest-Besuch in der Nacht zum Sonntag von zwei Männern angegriffen und verletzt worden.

Lesen Sie auch: Nach Schlägerei: Drehverbot für Ferch!

Die Polizei bestätigte einen Angriff auf einen 51-Jährigen in der Nacht zum Sonntag in dem Nachtclub in der Innenstadt, ohne Namen zu nennen. „Es war ein Einsatz wegen gefährlicher Körperverletzung - zwei gegen einen“, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Der 51-Jährige habe Platzwunden davon getragen und behandelt werden müssen. Eine Streiterei habe die Handgreiflichkeiten ausgelöst. Gegen zwei 30 und 31 Jahre alte Männer wird demnach wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare