+
Heino ist Facebook-Fan

Heino hat Freude an Facebook

Frankfurt/Main - Heino (71) tastet sich langsam an das Freundschaftsnetzwerk Facebook heran.

 “Ich kenn' mich zwar nicht richtig damit aus, aber es ist manchmal sehr schön, und ich habe auch gar keine Probleme, da mit Leuten zu korrespondieren“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt. “Das ist jetzt was für junge Leute, und ich finde das ganz in Ordnung“, sagte der blonde Barde mit der dunklen Brille über seine schon mehr als 700 Fans bei Facebook. Heino, der am 18. November wieder auf eine Tournee durch Kirchen und Kathedralen geht, ergänzte: “Ich bin da nicht so firm, das hat mein Manager gemacht. Ich mein', dabei sein ist alles.“

Ein Heino-Nachfolger ist für ihn nicht in Sicht: “Im Moment sehe ich keinen, der das von der Mentalität, von der Stimme und vom Timbre her machen könnte.“ Ein Heino-Nachfolger werde aber auch gar nicht gebraucht: “Ich bin noch lange da.“

dpa

Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare