+
Doris Heinze scheint siegessicher. Trotz Betrugsvorwürfe, lehnte ihr Anwalt eine gütliche Einigung mit dem NDR jetzt ab.

Heinze: Anwalt lehnt Einigung mit NDR ab

Hamburg - Eine außergerichtliche Einigung lehnte der Anwalt von Doris Heinze jetzt ab. Seiner Meinung nach war die fristlose Kündigung nicht rechtmäßig. Heinze hatte eingeräumt betrogen zu haben.

Zwei Monate nach der fristlosen Entlassung der unter Betrugsverdacht stehenden früheren NDR-Fernsehspielchefin Doris Heinze hat der von ihr angestrengte Arbeitsgerichtsprozess begonnen. Heinzes Anwalt und Vertreter des NDR trafen sich am Dienstag vor dem Hamburger Arbeitgericht zu einem Gütetermin. Heinze hat gegen die ihre fristlose Entlassung geklagt. Ihr Anwalt führte formale Fehler in den Kündigungsschreiben an. Der NDR widersprach diesem Vorwurf.

Gütliche Einigung abgelehnt

Dem Vorschlag der Richterin zu einer gütlichen Einigung lehnte der Rechtsanwalt “zum jetzigen Zeitpunkt“ Heinze hatte laut NDR zugegeben, dass sie unter dem Pseudonym Marie Funder zwei Drehbücher und einen Entwurf verfasst hatte. Über ihre Autorenschaft informierte sie demnach nicht ihren Arbeitgeber. Der NDR zahlte das Honorar dafür an externe Produktionsfirmen. Heinze hätte nur die Hälfte bekommen, wenn sie korrekt abgerechnet hätte. Außerdem räumte Heinze laut NDR ein, dass sie ihrem Ehemann unter Ausnutzung ihrer Position als Drehbuchautor Vorteile verschaffte. Heinze soll auch im Jahr 2007 ein Drehbuch doppelt an zwei verschiedene Kunden verkauft haben. Heinze wurde fristlos gekündigt, nachdem der Fall nach Recherchen der “Süddeutschen Zeitung“ aufflog. Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts.

Ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare