Helen Mirren beichtet früheren Kokain-Konsum

London - Oscar-Preisträgerin Helen Mirren ("Die Queen") hat früher gerne bei Feiern Kokain geschnupft. "Ich liebte Koks. Ich nahm nie viel, nur ein wenig bei Partys", sagte die 63 Jahre alte britische Schauspielerin in einem Interview mit dem GQ-Magazin.

Mit Marihuana hatte sie dagegen nicht viel im Sinn. "Ich hasste es. Mit Dope fühlte ich mich immer ganz elend, paranoid und unglücklich." Von Kokain habe sie die Finger gelassen, als 1983 der Nazi-Kriegsverbrecher Klaus Barbie festgenommen wurde. Der hatte sich bis dahin in Südamerika versteckt und sein Geld mit Kokain verdient. Da habe sie die Verbindung ihres "kleinen Kokain-Schnupfers bei einer Partie zu diesem verdammten schrecklichen Mann in Südamerika" gesehen. "Von diesem Tag an habe ich Kokain nie mehr angerührt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Hanka Rackwitz: So zerbrach ihre letzte Beziehung
Sidney - Hanka Rackwitz leidet auch im Dschungelcamp unter enormen Zwängen. Sie hat kaum Freunde, sagte sie vor dem Start. Doch gibt es vielleicht einen Mann in ihrem …
Hanka Rackwitz: So zerbrach ihre letzte Beziehung
DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Köln - Geheimnis gelüftet: Der „Pop-Titan“ zeigt den Zuschauern, welche Infos die Jury beim Casting über die DSDS-Kandidaten bekommt. Ein Bohlen-Tattoo gibt‘s obendrauf.
DSDS: Was wirklich auf den geheimen Zetteln steht
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz

Kommentare