Helen Mirren beichtet früheren Kokain-Konsum

London - Oscar-Preisträgerin Helen Mirren ("Die Queen") hat früher gerne bei Feiern Kokain geschnupft. "Ich liebte Koks. Ich nahm nie viel, nur ein wenig bei Partys", sagte die 63 Jahre alte britische Schauspielerin in einem Interview mit dem GQ-Magazin.

Mit Marihuana hatte sie dagegen nicht viel im Sinn. "Ich hasste es. Mit Dope fühlte ich mich immer ganz elend, paranoid und unglücklich." Von Kokain habe sie die Finger gelassen, als 1983 der Nazi-Kriegsverbrecher Klaus Barbie festgenommen wurde. Der hatte sich bis dahin in Südamerika versteckt und sein Geld mit Kokain verdient. Da habe sie die Verbindung ihres "kleinen Kokain-Schnupfers bei einer Partie zu diesem verdammten schrecklichen Mann in Südamerika" gesehen. "Von diesem Tag an habe ich Kokain nie mehr angerührt."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare