+
Helen Mirren bei der New York Fashion Week im Backstage-Bereich. Foto: Peter Foley

Helen Mirren mag das Wort "schön" nicht

London (dpa) - Oscarpreisträgerin Helen Mirren (70) sucht eine Alternative zum Begriff "schön". "Ich hasse das Wort", sagte sie dem "Guardian" auf die Frage, ob sie sich selbst schön fühle.

Model Kate Moss, Ex-Fußballer David Beckham und junge Menschen seien schön, aber die große Mehrheit sei "etwas anderes, und ich wünschte, es gäbe ein anderes Wort dafür".

Dass sie mit 70 besser aussehe denn je, davon will die Britin ("The Queen") nichts hören. Sie habe als junge Frau besser ausgesehen, es sei ihr aber egal. "Das Großartige, was einem im Alter passiert, ist, dass es einem echt schnuppe ist."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen
München - Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama wird von Münchens OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare