Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
+
Keine Drogen mehr für Helen Mirren. Grund ist die Verhaftung von Klaus Barbie.

Helen Mirren: Wegen Klaus Barbie kein Koks mehr

Berlin - Schauspielerin Helen Mirren hat nach der Verhaftung von NS-Verbrecher Klaus Barbie aufgehört zu koksen. Was sie zu dieser Entscheidung bewog.

“Als ich in der Zeitung las, dass sie Barbie gefasst hatten und dass er als Kokain-Baron in Südamerika gelebt hatte, habe ich sofort den Entschluss gefasst: keine Drogen mehr“, erzählte die 66-Jährige der “Berliner Zeitung“ (Montagausgabe).

"Allein die Vorstellung, dass ich durch meinen Kokainkonsum auch nur die Hälfte eines Pennys einem solchen Massenmörder zukommen ließ, war für mich unerträglich“, fügte sie hinzu. Mirren betonte jedoch, dass sie niemals drogenabhängig gewesen sei. Sie habe lediglich ab und zu auf Partys Kokain konsumiert.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Boris Becker feiert in der nächsten Woche seinen 50. Geburtstag. Derzeit kassiert er eine Menge Häme - und rechnet selbst mit Deutschland ab.
Die unmissverständliche Abrechnung des Boris Becker
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"

Kommentare