+
Abwarten und Tee trinken: Helge Schneider braucht eine Pause nach Jahrzehnten auf der Bühne. Gartenarbeit würde ihm auch gut gefallen, sagt er.

Gartenarbeit macht auch Spaß

Bye Bye Schneider: Helge braucht eine Pause

Mülheim - Nach der Tour ist vor der Tour - Nach diesem Motto tingelt Helge Schneider schon seit Jahren von einer Konzertbühne zur anderen. Doch damit soll nun Schluss sein.

Der Komiker Helge Schneider will im nächsten Jahr eine längere Bühnenpause beginnen. Nach der an diesem Mittwoch beginnenden Tour mit seinem neuen Programm „Pretty Joe und die Dorfschönheiten“ wolle der 58-Jährige eine mindestens zweijährige Auszeit nehmen, bestätigte sein Management am Dienstag. „Ich bin ja seit Jahrzehnten auf Tournee und ich muss da jetzt irgendwann mal ein Ende formulieren“, sagte Schneider laut „Westdeutscher Allgemeinen Zeitung (WAZ)“. Nach der letzten Vorstellung im September 2014 werde es für längere Zeit keine Tournee mehr geben.

„Endgültig zur Ruhe setzen will er sich aber wohl nicht“, sagte sein Manager Till Oellerking der Nachrichtenagentur dpa. Wie die „Bild“-Zeitung berichtete, will Schneider die Zeit auch dafür nutzen, seine Familie mehr zu sehen und Hörspiele und Schallplatten zu produzieren. „Oder Gartenarbeit“, ergänzte er. „Das bereitet mir viel Freude, auch wenn es immer regnet. Ich freue mich einfach, endlich mal keine Verpflichtungen mehr zu haben. Auch ich muss mich mal sammeln“, sagte er der „Bild“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Ein Kleid aus Pistolen? Ja, das ist machbar und tragbar. Die Designerin Isagus Toche macht es vor.
Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London

Kommentare