+
Helge Schneider fühlte sich in seiner Kindheit ausgegrenzt. Foto: Rolf Vennenbernd

Helge Schneider sah sich mit roten Haaren als Außenseiter

Mülheim/Ruhr (dpa) - Mit seiner Haarfarbe hat sich der Komiker Helge Schneider (59) in seiner Jugend als Außenseiter gefühlt.

"Weil ich rote Haare hatte, wollten früher die anderen Jungs nicht mit mir spielen", erzählt er in dem Dokumentarfilm "Mülheim Texas - Helge Schneider hier und dort", der kommenden Donnerstag (23. April) ins Kino kommt. Er habe seine Außenseiterrolle aber kultiviert: "Ich hab' mir dann einen grünen Anzug angezogen als ich 15 war und bin in die Stadt gegangen und hab' mich auf die Straße gesetzt und Gitarre gespielt."

Helge Schneider, der aus der Ruhrgebietsstadt Mülheim stammt, hatte 1994 seinen Durchbruch mit dem Klamauk-Hit "Katzeklo". Er gilt auch als begnadeter Jazz-Musiker. Derzeit hat er sich eine Bühnenpause verordnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare