+
Ist am 30. März in seiner Schwabinger Wohnung verstorben: Hemut Dietl.

Trauer um Kult-Regisseur

Helmut Dietl: So können sich die Münchner verabschieden

München - Freunde, Weggefährten, aber vor allem auch die Münchner können sich am Wochenende von Kult-Regisseur Helmut Dietl verabschieden. Am Nordfriedhof liegt am Sonntag ein Kondolenzbuch aus.

München nimmt Abschied von einem seiner ganz Großen. Am Wochenende haben Freunde, Weggefährten aber vor allem auch die Münchner Gelegenheit, sich von Regisseur Helmut Dietl († 70, Kir Royal, Rossini) zu verabschieden.

Am Sonntag, 12. April, wird ab zehn Uhr morgens in der Aussegnungshalle des Münchner Nordfriedhofes ein Kondolenzbuch ausliegen – neben dem mit Blumen geschmückten Sarg. Vier Stunden lang soll die Halle geöffnet bleiben.

Doch eine Trauerfeier wird es an diesem Sonntag nicht geben. Die findet an einem anderen Tag statt. „Die Familie möchte diese Zeremonie aber nur für seine engsten Freunde und Bekannte machen“, so eine Vertraute von Witwe Tamara Dietl zur tz. „Deshalb möchte wir es nicht bekannt geben.“

Es war sein Wunsch, verbrannt zu werden

Eingeladen sind natürlich Weggefährten wie Michael „Bully“ Herbig, Franx Xaver Kroetz, Senta Berger, Mario Adorf und viele mehr. Seine Freunde von der Constantin Filmproduktion wie Martin Moszkowicz und Fred Kogel schalteten eine Traueranzeige mit der schlichten Überschrift: Du fehlst!

Auch sie sind bei der Trauerfeier dabei, dessen Zeit und Ort nur den Gästen bekannt ist. Genauso wie die Bestattung. Fest steht, dass Helmut Dietl erst am Ende des Monats auf dem Bogenhausener Friedhof beigesetzt wird.

Da es sein Wunsch war, verbrannt zu werden, wird es eine Urnenbestattung werden. Doch auch da gilt: unter Ausschluss der Öffentlichkeit, nur im Kreise der Familie. Helmut Dietl starb am 30. März in seiner Schwabinger Wohnung. Im November 2013 sprach er erstmals über den tückischen Krebs, der seine Lunge befallen hatte.

MZ

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods saß berauscht hinter dem Steuer und verbrachte mehere Stunden in Polizeigewahrsam. Jetzt hat der Golfstar Stellung dazu genommen.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Nach seiner Festnahme wegen Autofahrens unter mutmaßlichem Rauschmitteleinfluss hat sich der frühere Golf-Superstar Tiger Woods erstmals öffentlich zu Wort gemeldet.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein
Mit Kleidungsstücken lassen sich Problemzonen leicht kaschieren. Sehr gut geht es mit Schößchen-Oberteilen. Allerdings sollten Frauen keine Hosen dazu tragen.
Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein
Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
Katy Perry ist wieder da. Bald erscheint ihr neues Album. In Berlin gab es jetzt einen Vorgeschmack.
Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück

Kommentare