+
Henry Maske (l) und Rea Garvey ganz nah. Foto: Christian Charisius

Henry Maske ist ein Fan von Selfies

Rust - Der frühere Profiboxer Henry Maske (51) freut sich, wenn er von Fremden um ein gemeinsames Selfie gebeten wird.

"Handyfotos sind ein Opener. Man rückt nah zusammen und kommt ins Gespräch. Das ist eine sehr persönliche Sache", sagte Maske am Sonntag im Europa- Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur.

Sie seien besser als Autogramme. "Mir ist das lieber, als den Kugelschreiber zu greifen und wortlos meinen Namen auf irgendein Papier zu kritzeln."

Oft werde er von jungen Leuten um ein Selfie gebeten. "Manche wissen gar nicht, wer ich bin und schicken das Foto gleich der Mama oder Oma. Wenn dann die Antwort kommt, freuen wir uns gemeinsam."

Website Henry Maske

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katy Karrenbauer will die Ehe für alle
Das Nein von Kanzlerin Angela Merkel zur Homo-Ehe ist vom Tisch. Katy Karrenbauer findet das gut.
Katy Karrenbauer will die Ehe für alle
Pharrell Williams: Drillinge großziehen ist Fließbandarbeit
Sechs Monate nach Geburt seiner Drillinge erzählt Pharrell Williams von der Wonne, sich um drei Babys gleichzeitig zu kümmern. Die drei seien wohlauf, manchmal komme es …
Pharrell Williams: Drillinge großziehen ist Fließbandarbeit
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Eine Frau schreibt in Großbritannien Geschichte: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an. 
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Die Prügel-Beichte von Charlize Theron
Zwei Frauen haben von der Oscar-Preisträgerin in jungen Jahren eins auf die Nase bekommen. Einer von ihnen schickte sie als Entschuldigung wenigstens etwas Billigbier.
Die Prügel-Beichte von Charlize Theron

Kommentare