+
Herbert Grönemeyer ist ein Nachtarbeiter. Foto: Rolf Vennenbernd

Herbert Grönemeyer ist ein Nachtmensch

Berlin (dpa) - Herbert Grönemeyer (59) macht die Nacht gerne zum Tag. "Ich mag die Nacht. Ich geh' nie vor zwei ins Bett", sagte der Sänger ("Bochum", "Männer") dem "SZ Magazin". Er stehe mittlerweile nicht mehr vor zehn, halb elf auf. "Ich war immer ein Nachtmensch."

Auch seine Texte schreibe er in der Regel, wenn es draußen dunkel sei, erzählte der 59-Jährige. "Da bin ich für mich, da gehört die Welt mir. Ich rauche eine Zigarette so um zwölf, dann beginnt meine Zeit."

Grönemeyer, der in diesem Jahr einen Musikpreis Echo als bester nationaler Künstler gewann, veröffentlichte im vergangenen Herbst sein 14. Studioalbum "Dauernd jetzt". Im Mai und Juni geht er damit auf Tournee. Außerdem hat Grönemeyer gerade in Berlin mit dem US-Theatermacher Robert Wilson "Faust I und II" als Musical-Version auf die Bühne gebracht.

Homepage von Herbert Grönemeyer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis

Kommentare