+
Model Leoni entspricht dem Herbsttyp mit ihrem roten Haar. Photo: Daniel Karmann Foto: Daniel Karmann

Herbsttypen schminken sich mit warmen Farben

Weniger Sonne, kürzere Tage, dunklere Jahreszeit: Das macht sich auch in Sachen Makeup und Style bemerkbar. Hier ein paar Tipps vom Profi.

Würzburg (dpa/tmn) - Der Herbst ist golden - und so auch der Herbsttyp: Er hat dunkle, rot-goldene Haare, braune Haut und warme, dunkle Augen. Um den eigenen Typ gut herauszustellen, braucht es das passende Make-up.

Verzichten sollten Herbsttypen etwa auf Lidschatten in Lila und Rosa mit Blaustich und Lippenstifte in Pink und Violetttönen - das lässt den warmen Herbsttypen blass wirken, erklärt Imageberaterin Anneli Eick aus Würzburg. Auch beim Rouge gilt: Pink- und Rosatöne passen nicht zum goldenen Teint.

Besser ist, etwa beim Rouge zum einem Rosenholzton zu greifen oder einem dunklen Korallenton. Abends darf es auch Richtung Braun gehen. Beim Lidschatten kombinieren Herbsttypen zum Beispiel einen goldenen Beigeton mit einem dunkleren Braun. Der hellere Ton kommt dabei in den inneren Augenwinkel, der dunklere in den äußeren. Der Lippenstift hat am besten einen mittleren Ton, etwa ein bräunliches Rosé.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Schnickschnack liegt im Trend - und mit ihm ist wieder dekorativer Stauraum gefragter denn je. Oder die Sachen werden arrangiert. Es muss natürlich so aussehen, als sei …
IMM Cologne: Die neue Lust am Dekorieren
Töchter von Facebook-Chefin Sandberg haben (noch) Facebook-Verbot
Berlin - Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, doch Mama und Facebook-Chefin Sheryl Sandberg bleibt hart: Sie seien noch zu jung für das soziale …
Töchter von Facebook-Chefin Sandberg haben (noch) Facebook-Verbot
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben

Kommentare