+
Wieder im Liebesglück: Max Herre und Joy Denalane.

Max Herre und Joy Denalane sind wieder verliebt

Berlin - Vor vier Jahren hat sich das Traumpaar der deutschen Popmusik-Szene getrennt. Jetzt haben Soul-Queen Joy Denalane und Musikproduzent Max Herre ihre Liebe wieder entdeckt.

„Die Liebe hat sich einfach wieder eingeschlichen“, sagt die 37-jährige Sängerin in einem Interview der Zeitschrift Gala. Das Traumpaar der deutschen Pop-Szene hatte sich vor vier Jahren getrennt. Die Chance zum Neustart ergab sich über die gemeinsamen Kinder: „Der Kontakt war deshalb nie abgebrochen.“ Außerdem hätten sie und Max Herre nach der Trennung „keine schmutzige Wäsche gewaschen“.

Die Trennung nach der ersten achtjährigen Beziehung begründet Joy Denalane mit zu viel Nähe: Sie seien damals an einen Punkt gekommen, „an dem man sein eigenes Glück nicht mehr sieht. Das Gute ist so nah vor dir, dass du es nicht wahrnimmst.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare