+
Im Juli erwarten Herzogin Kate und Prinz William ihr erstes Kind.

Herzogin Kate erwartet ihr Baby im Juli

London - Seit Wochen wird spekuliert, wann der Geburtstermin von Prinz Williams und Herzogin Kates erstem Kind sein könnte. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Es wird im Juli erwartet.

Herzogin Kate (31) erwartet im Juli ihr erstes Kind. Das teilte der Palast am Montag mit, nachdem lange nicht klar gewesen war, seit wann die Frau von Prinz William (30) schwanger ist und wann die Geburt erwartet wird. Der Herzogin gehe es deutlich besser als Anfang Dezember. Da war ihre Schwangerschaft im frühen Stadium bekanntgeworden, weil sie wegen schwerer Übelkeit ins Krankenhaus musste. Ihr Gesundheitszustand verbessere sich stetig, erklärte ein Sprecher. Kate und ihr Mann, der Zweite der britischen Thronfolge, hatten im April 2011 geheiratet.

dpa

Im Mutterglück: Strahlende Kate verlässt Krankenhaus

Im Mutterglück: Strahlende Kate verlässt Krankenhaus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare