+
Herzogin Kate bei ihrem letzten öffentlichen Auftritt vor der Babypause. Was wohl der pinke Mantel zu bedeuten hat?

Glücksbringer für Neugeborene

Royal Baby: Zur Geburt werden Tausende Münzen verschenkt

  • schließen

London - Egal ob Junge oder Mädchen - eines steht zur Geburt des Royal Baby bereits fest: Alle anderen Kinder, die am selben Tag zur Welt kommen, sollen eine ewige Erinnerung erhalten.

Update vom 23. April 2015: Vorfreude auf das Royal Baby II in England. Der Nachwuchs von Herzogin Kate und William wird vermutlich nie auf dem Thron Platz nehmen. Und hat damit mit einem was gemeinsam: Onkel Harry. 

Über den Geburtstermin von Herzog William und Herzogin Kates zweitem Baby sind seit Monaten die wildesten Gerüchte im Umlauf. Dass es demnächst wohl tatsächlich soweit sein wird, daran lässt der royale Baby-Bauch der Herzogin mittlerweile keine Zweifel mehr. Alle Fans der britischen Monarchie beobachten derzeit jeden Schritt von Herzogin Kate und ihrem Royal Baby in spe.

Nun hat die Münzprägeanstalt des Vereinigten Königreiches, Royal Mint, eine Ankündigung gemacht, die auch andere werdende Mütter und Väter im Königreich sehr freuen dürfte. Denn an welchem Tag auch immer das Royal Baby II das Licht der Welt erblickt, bekommen insgesamt 2.015 Babys, die am selben Tag geboren werden, vom Königreich eine Sammelmünze zum Geburtstag geschenkt. 

Royal Baby: Geldsegen und Gesundheit für Neugeborene

Der silberne Glückspenny wird mit der Jahreszahl versehen sein und hat eine lange Tradition: Das Silberstück soll, laut der Pressemitteilung der Royal Mint, dem Neugeborenen lebenslangen Reichtum und eine gute Gesundheit bescheren. Alles, was werdende Eltern tun müssen, um einen der 2.015 Pennys zu erhalten, ist den Geburtstermin ihres Babys auf der Facebook-Seite von Royal Mint zu registrieren.

Ein Glückspiel für die Eltern, denn bislang ist der Geburtstermin des Royal-Baby genauso geheim wie das Geschlecht. Nur dass es im April so weit sein soll, ließ der Kensington-Palast verlautbaren, zum errechneten Termin wird weiter eisern geschwiegen. Was allerdings für wilde Auswüchse in der Klatschpresse sorgt: So verkündeten beispielsweise zwei US-amerikanische Zeitschriften bereits im März die Geburt des Royal Baby.

Dabei hat Herzogin Kate erst am 27. März ihren letzten öffentlichen Termin vor der Babypause absolviert: Gemeinsam mit Ehemann William besuchte die Hochschwangere ein Hilfsprojekt für Jugendliche im Süden Londons. Einer der Besucher vor Ort, Paul Reardon, will sich mit der Herzogin über den Geburtstermin unterhalten haben: "Wir haben sie nach dem Termin gefragt, und sie hat Ende April gesagt", sagte Paul Reardon, der mit dem Paar während eines Spaziergangs sprach. "William sagte, er könne die Geburt des Babys kaum abwarten", fügte Reardon hinzu.

Royal Baby: Herzogin Kate will lange Babypause

Wirklich genießen wird Papa William die Zeit mit Royal Baby II allerdings nicht können. Anfang April hat der Herzog von Cambridge nämlich seine neue Stelle beim Bond Air Service angetreten, dem größten Luftrettungsunternehmen im Vereinigten Königreich. Nach der offiziellen Presseerklärung des Kensington Palastes muss sich William einem harten Flugtrainingsprogramm unterziehen, bevor er im Sommer dann seine ersten Missionen fliegen darf.

Einsam wird das Royal Baby II allerdings nicht sein, denn Mama Kate will sich diesmal mehr Zeit für ihren Nachwuchs nehmen, wie ein Vertrauter der Familie gegenüber dem People Magazin ausgeplaudert hat. Nach der Geburt des kleinen Prinz George war die schöne Kate bereits zwei Monate nach der Entbindung wieder fleißig auf dem roten Teppich unterwegs. Doch: "Sie hatte das Gefühl, letztes Mal zu früh zurückgekommen zu sein", verriet die geheime Quelle. Diesmal soll alles anders werden, und Kate wolle die ersten beiden Lebensjahre des Kindes ausgiebig genießen. Das dürfte das Royal Baby II freuen, wenn es denn dann endlich da ist.

vf mit Material von AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare