+
"Hast du schon gehört, was die Klatschpresse wieder über uns geschrieben hat?" Ob Herzogin Kate das wirklich ihrem Ehemann Prinz William ins Ohr geflüstert hat, wissen wir nicht. Auf den Titelseiten von zwei US-Magazinen stand jedenfalls: "Ein Mädchen für Kate."

Hat sie das Royal Baby schon entbunden?

Wilde Gerüchte um Herzogin Kate und die Geburt

London - "Ein Mädchen für Kate": Diese Zeilen gingen kürzlich um die Welt. Nicht nur soll Herzogin Kate ihr zweites Baby schon zur Welt gebracht haben. Zwei US-amerikanische Magazine wollen sogar Details aus dem Kreißsaal wissen.

Update vom 25. Januar 2016: Gerüchte über Herzogin Kate gibt es eigentlich laufend. Aktuell heißt es: Sollte die Duchess kein drittes Kind mehr wollen, droht Prinz William mit Scheidung.

Update vom 12. Mai 2015: Das zweite Kind von Herzogin Kate und Prinz William heißt Charlotte. Doch hätte eigentlich alles ganz anders kommen können? William soll nämlich einen ganz anderen Favoriten gehabt haben...

Update vom 4. Mai 2015: In Russland geht das Gerücht um, dass Herzogin Kate ihre Prinzessin von einer Leihmutter austragen hat lassen. Diese und andere skurrile Spekulationen sowie alle News und Gerüchte rund um den Namen des Royal Baby II lesen Sie im Live-Ticker vom Montag.

Update vom 3. Mai 2015: Kates Baby ist gesund auf die Welt gekommen und alle warten gespannt darauf, welchen Namen das Mädchen erhalten wird. Herzogin Kate und Prinz William hatten sich am Samstag mit ihrem Baby der Öffentlichkeit präsentiert. Alle aktuellen Entwicklungen rund um Kates Baby gibt es in unserem Live-Ticker.

Update vom 2. Mai 2015: Das Royal Baby II ist da! Herzogin Kate und Prinz William sind Eltern einer Tochter geworden. Das teilte der Kensington Palast im Samstagmorgen mit. Alle Infos zu Kate und ihrem Royal Baby II erfahren Sie in unserem Live-Ticker vom Samstag.

Update vom 1. Mai 2015: Wann genau das zweite Royal Baby das Licht der Welt erblickt, ist nach wie vor unklar. Sicher ist jetzt nur: Es wird im Mai geboren werden! Sollte es heute noch soweit sein, hat das zweite Kind von Herzogin Kate am gleichen Tag wie zwei andere Royals Geburtstag. Welche das sind, lesen Sie in unserem Live-Ticker vom Freitag.

Update vom 30. April 2015: Die Queen bestimmt die Regeln: Weil die Königin des United Kingdom zwischen 22 Uhr abends und 8 Uhr morgens nicht geweckt werden darf, werden royale Baby-Neuigkeiten von der Insel definitiv nur tagsüber bekannt gegeben. Hierbei ist das Königshaus aber wieder sehr modern und twittert die frohe Kunde. Verpassen Sie nichts zum Royal Baby in unserem Ticker!

Update vom 29. April 2015: Am Mittwochmorgen gab es noch keine Nachricht, dass das Royal Baby auf der Welt ist. Viele Briten hatten auch nicht daran geglaubt. Denn am Dienstag soll Herzogin Kate noch mit dem Auto Prinz George vom Schwimmen abgeholt haben. Sämtliche Nachrichten und Gerüchte vom Mittwoch lesen Sie in unserem Live-Ticker zur Geburt von Royal Baby II.

Update vom 26. April 2015: Das Royal Baby II lässt immer noch auf sich warten. Inzwischen soll Herzogin Kate vier Tage überfällig sein. Es wird darüber spekuliert, ob die Wehen in den kommenden Tagen künstlich eingeleitet werden. Alle aktuellen News und die heißesten Gerüchte lesen Sie in unserem Live-Ticker rund um Herzogin Kate und ihr Baby vom Montag. Dort erfahren Sie auch, wie Sie die Geburt des Royal Baby II auf keinen Fall verpassen.

Update vom 25. April 2015: Die Geburt des Royal Baby II steht unmittelbar bevor. Vielleicht ist es sogar am Samstag schon soweit. Schließlich wird gemunkelt, dass der errechnete Geburtstermin bereits überschritten ist. In unserem Live-Ticker rund um Herzogin Kate und die Geburt des Royal Baby II verpassen Sie nichts. Wir halten Sie mit allen aktuellen News und Gerüchten auf dem Laufenden.

Update vom 23. April 2015: Vorfreude auf das Royal Baby II: Der royale Nachwuchs wird vermutlich nie auf dem Thron Platz nehmen. Trotzdem sind die Briten schon im Baby-Fieber. Wir haben uns überlegt, was die Spielregeln für den royalen Nachwuchs sein werden. Als Vorbild bietet sich an: Onkel Harry. 

Update vom 21. April 2015: Wenn ein royales Baby geboren wird, muss alles passen - vom exklusiven Lindo-Wing im St. Mary's Hospital, in dem Herzogin Kate entbinden wird, bis hin zu dem Kinderwagen, mit dem das kleine Geschwisterchen von Baby George herumgefahren werden wird. Ein britischer Fernsehsender hat diesen nämlich schon getestet. Verpassen Sie keine Neuigkeiten aus dem United Kingdom in unserem Live-Ticker.

Update vom 17. April 2015: Ob sich Prinz George und sein Geschwisterchen verstehen werden, wissen im Moment nur die Sterne. Und deswegen werden die gerade fleißig von Horoskop-Experten gedeutet. Obwohl das zweite Royal Baby noch gar nicht geboren ist.

Wenn Herzogin Kate (33) ihr zweites Royal Baby bekommt, dann will natürlich vor allem die Tabloidpress schnell sein: Die in England berühmt-berüchtigte Regenbogenpresse überschlägt sich schon seit Wochen mit Meldungen zum neuen königlichen Nachwuchs von Kate und ihrem Ehemann Prinz William (32). Über Namen, Geschlecht und Geburtstermin wurde bereits wild spekuliert. Doch dann setzten vor einigen Tagen nicht die britischen Medien, sondern zwei US-amerikanische Magazine den Gerüchten rund um die Geburt die Krone auf. Sie vermeldeten auf ihren Titelseiten: "Ein Mädchen für Kate." Was für eine unglaubliche Meldung! Nicht nur, dass die Herzogin bereits entbunden haben soll. Prinz George (1) soll auch ein kleines Schwesterchen bekommen haben.

Unglaubliche Details über Kate und die Geburt des Royal Baby aus dem Kreißsaal

Die Magazine OK! und Life & Style sorgten mit ihren Knaller-Meldungen für richtig viel Aufsehen in der royalen Welt. Denn die Coverstorys waren denkbar dramatisch in Szene gesetzt: Sie verrieten den Lesern sogar, dass das Baby von Herzogin Kate (geborene Middleton) in allerletzter Sekunde im Kreißsaal gerettet werden musste und die junge Mutter per Kaiserschnitt entbunden hat. Derweil soll Kates Mutter Carole Middleton im Wartezimmer verrückt geworden sein.

Klingt natürlich sehr nervenaufreibend - und auch etwas zu detailliert. Die Blätter wollen sogar erfahren haben, dass Prinz George seine kleine Schwester bereits kennengelernt hat. Und dass das Treffen unglaublich "süß" war.

Wie realistisch ist das alles? Könnte es überhaupt sein, dass Herzogin Kate entbindet - und die Welt kriegt es nicht mit? Nur zwei Magazine in den Vereinigten Staaten wissen Bescheid und haben dann sogar noch die Zeit, dass auf ihre Titelseiten zu drucken? Ganz klar: Nein! Das sagt die britische Adelsexpertin Victoria Murphy im Mirror. "Seien Sie sicher: Wenn dieses Baby geboren ist, wird niemand diese News verpassen – sie wird überall sein."

Royal Baby: Das Timing der Geschichten passte nicht

Sogar der Kensington Palast hat sich geäußert: Völlig falsch seien sie, die Gerüchte um Herzogin Kate und die dramatische Geburt ihres zweiten Royal Babys. Dass der Palast überhaupt Stellung bezieht, ist völlig untypisch und zeigt deswegen auch, dass die Klatschpresse diesmal ein bisschen zu viel gedichtet hat.

Auch die Adelsexpertin gab Entwarnung: Herzogin Kate ist immer noch schwanger. "Das ist absolut lächerlich, Kate hat eindeutig noch nicht ihr Baby bekommen." Denn eine Tatsache sprach gegen die Meldungen der Klatschblätter: das Timing. Die Titelgeschichten erschienen nämlich genau an dem Tag, an dem die 33-Jährige Duchess of Cambridge zu einer öffentlichen Veranstaltung erschienen war - inklusive kugelrundem Baby-Bauch. Herzogin Kate ist also immer noch schwanger und auch das Geschlecht des neuen Royal Babys nach wie vor ein gut gehütetes Geheimnis. Es heißt sogar, dass nicht mal das königliche Paar selbst weiß, ob His Royal Highness Prince George einen Bruder oder eine Schwester bekommt. Dennoch hat Herzogin Kate neulich mit einem rosafarbenen Kleid die Spekulationen in die Höhe getrieben - und für jede Menge weitere Gerüchte gesorgt.

Für Adelsexpertin Victoria Murphy war jedenfalls ziemlich schnell klar, was es mit diesen Gerüchten auf sich hat: Sie nannte sie auf Twitter schlicht "verrückt".

Warum ist Herzogin Kate eigentlich keine Prinzessin?

Update vom 31. März 2015: Wissen Sie eigentlich, warum Kate eine Herzogin (Duchess of Cambridge) ist und keine Prinzessin? Wir erklären, warum die als Catherine Middleton geborene Frau von Prinz William nur über einen kuriosen Umweg den Prinzessinen-Titel erlangen könnte.

Update vom 10. April 2015: Zur Geburt des Royal Baby werden in England Tausende Silbermünzen verschenkt. Wie man an die kommt? Das erfahren Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare